skip to Main Content

Gemeinschaft muss Sanierungskosten für Dachterrassen und Balkone tragen

Viele Mandanten, die zu mir in die Beratung kommen, sind oft überrascht, wenn sich bei Prüfung der Unterlagen herausstellt, dass Ihnen weder der „mitgekaufte“ Keller (meistens: Sondernutzungsrecht) noch die Dachterrasse „gehört“. Dies meint: In einer WEG, deren Mitglied der Käufer/Eigentümer ja zwangsweise wird, gilt die Regel, dass alles, was nicht ausdrücklich in der Teilungserklärung als Sondereigentum definiert wird, gemeinschaftliches Eigentum ist.
Lesen

Mietminderung beim Ausfall des Aufzugs

Viele Mieter kennen die höchst ärgerliche Situation: Voll bepackt mit Einkaufstüten eilt man dem Fahrstuhl entgegen, um dann festzustellen, dass dieser kaputt ist. Je nachdem, wie viele Stockwerke man sich dann hochgeschleppt hat (und wie oft man das machen musste), stellt man sich die Frage, ob und in welcher Höhe „man die Miete mindern darf“ – selbst bitte erst einmal gar nicht!
Lesen

Schadensersatzanspruch gegen die übrigen Eigentümer bei Verzögerung der Mängelbeseitigung/Sanierung

Urteil // Bundesgerichtshof // V ZR 101/16
Ich werde immer wieder von einzelnen Eigentümern gefragt, ob „man nicht Schadensersatz verlangen kann“, wenn die übrigen Eigentümer (aus welchem Grund oder welchen Motiven auch immer…) ihre Mitwirkungspflichten verletzten und daher z.B. nicht an einem Beschluss mitwirken, mit welchem ein Sachverständiger beauftragt werden soll.
Lesen
Back To Top