Skip to content

Keine Versicherungsleistung bei Schließung wegen COVID

Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 26.01.2022 entschieden, dass es keine Versicherungsleistung bei Schließung wegen COVID-19 gibt (BGH, Urteil vom 26.01.2022 – IV ZR 144/21).

Keine Versicherungsleistung bei Schließung wegen COVID-19

Nach § 2 Nr. 1 a ZBSV 08 besteht Versicherungsschutz nur für Betriebsschließungen, die die Behörden zur Verhinderung der Verbreitung von meldepflichtigen Krankheiten oder Krankheitserregern anordnen. Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger ergeben sich aus dem Katalog § 2 Nr. 2 ZBSV 08. Weder die Krankheit COVID-19 noch der Krankheitserreger SARS-CoV-2 sind hier aufgeführt.

Die Regelungen sind auch nicht unangemessen nach §§ 305ff. BGB.

– – –

Weitere Informationen zu der Entscheidung finden Sie hier.

An den Anfang scrollen
Daryai Kuo & Partner Rechtsanwälte hat 4,85 von 5 Sternen 477 Bewertungen auf ProvenExpert.com