skip to Main Content

Rechtsschutzversicherung: Allgemeine Informationen

  • RA Daryai
  • Unkategorisiert
Information

Gerne vertreten wir auch rechtsschutzversicherte Mandanten. Sollten Sie rechtsschutzversichert sein, können wir in einem kurzen Vorgespräch klären, ob Ihre Angelegenheit von der abgeschlossenen Rechtsschutzversicherung umfasst ist oder nicht.

Tipp 1: Rechtsschutzversicherungen im Bereich Wohnraummiete und Wohnungseigentumsrecht sind „objektbezogen“. Das meint, dass das in dem Versicherungsvertrag genannte Objekt versichert ist und nicht eine bestimmte Person. Daher sind von dem Versicherungsschutz neben dem Versicherungsnehmer regelmäßig auch Dritte umfasst (Mitmieter, Mieteigentümer usw.). Ebenso von der Versicherung umfasst, ist die Vertretung der Erben eines Mieters, wenn der Rechtsschutzfall noch vor Kündigung der Rechtsschutzversicherungsvertrages eingetreten ist (also Fälle im Rahmen der Abwicklung des Mietverhältnisses).

Tipp 2: Jedenfalls in älteren Rechtsschutzversicherungsverträgen ist die Vertretung bei Auseinandersetzungen mit Maklern und im Zusammenhang mit dem Kauf von Grundstücken oder Wohnungen (wenn diese nicht neu errichtet werden müssen) durch den normalen Zivilrechtsschutz umfasst.

Soweit wir zu dem Ergebnis kommen, dass Ihre Rechtsschutzversicherung eintrittspflichtig ist, stellen wir für Sie die Deckungsanfrage. Hierfür fallen Ihnen keine zusätzlichen Kosten an.

Je nach Fallgestaltung können wir darüber sprechen, dass wir ausnahmsweise auf eine eventuell von Ihnen mit Ihrer Rechtsschutzversicherung vereinbarte Selbstbeteiligung verzichten.

Hat Ihre Rechtsschutzversicherung die Deckungszusage bereits abgelehnt, lohnt sich nach unserer Erfahrung häufig ein zweiter Blick, ob die Ablehnung zurecht erfolgte. Für eine Beratung hierzu würden dann aber Kosten i.H.v. 100,00 € anfallen.

Back To Top