Überspringen zu Hauptinhalt

40% Minderung bei Dachgeschossausbau

Urteil // Bundesgerichtshof // VIII ZR 181/12
Mit einem Urteil aus dem Jahr 2012 hat der Bundesgerichtshof (ausnahmsweise) über die konkrete Höhe einer angemessenen Minderung entschieden. Nach der Entscheidung ist eine Minderung von 40% der Miete durch den Mieter, der unter dem auszubauenden Dachgeschoss wohnt, angemessen.
Lesen

Kündigung bei unberechtigter Minderung

Urteil // Bundesgerichtshof // VIII ZR 138/11
Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 11. Juli 2012 - VIII ZR 138/11 nochmals entschieden, dass ein Mieter der unberechtigt die Miete gemindert hat, sich nur in den wenigsten Fällen damit verteidigen kann, er habe gedacht, er sei zur Minderung berechtigt. Der Vermieter ist dann zur Zahlungsverzugskündigung berechtigt.
Lesen

Minderung wegen Schimmelbefall im Schlafzimmer

Urteil // Landgericht Berlin // 65 S 14/11
Mit Urteil vom 04.05.2012 hat das Landgericht Berlin die Berufung eines Vermieters, soweit dieser sich gegen die Klageabweisung seiner Forderung auf Nachzahlung von Miete stützte, zurückgewiesen. Die Mieter hatten aufgrund eines Schimmelbefalls die Miete um 10% gemindert.
Lesen

BGH: Die Vermietung an Berlin-Touristen ist regelmäßig ein Mangel der Wohnung

Urteil // Bundesgerichtshof // VIII ZR 155/11
Mit Urteil vom 29. Februar 2012 (VIII ZR 155/11) hat der Bundesgerichtshof zu dem in Berliner Innenstadtlagen immer häufiger auftretenden Problem Stellung bezogen, dass Wohnungen nicht mehr an normale Mieter sondern an – zumeist junge – Berlin-Touristen vermietet werden und sich die Anwohner hiervon gestört fühlen.
Lesen

100% Minderung bei Ausfall der Heizung

Urteil // Landgericht Berlin // 65 S 160/10
Mit Urteil vom 10.12.2010 hat die 65. Kammer des Landgerichts Berlin entschieden, dass ein Mieter bei Ausfall der gesamten Heizung in der von ihm angemieteten Wohnung während der Heizperiode zu einer Minderung von 100 % berechtigt ist.
Lesen
An den Anfang scrollen